Meine Gastfamilie

Hallihallo,

als der Auslandsaufenthalt in trockenen Tüchern war habe ich lange, lange gewartet bis ich meine Familie bekam. Am Anfang dachte ich, dass ich vielleicht gar keine bekomme, weil es ja nicht mehr so weit bis August ist (auch wenn mir gesagt wurde, dass es sein kann, dass ich erst 1 Monat vor Abflug meine Familie bekomme 🙂 )… Aber heute hab ich einen Brief von meiner Organisation bekommen!! 😀 Ich komme in den wunderschönen Staat Virginia und in die Stadt Roanoke. Roanoke ist eine Stadt mit 97.032 Einwohnern und liegt direkt an dem gleichnamigen Fluss. Virginia hat eine wunderschöne Natur mit vielen Flüssen, Wäldern etc. (Ich hatte mir zwar gewünscht, dass es etwas wärmer ist, aber) Die Temperaturen sind ungefär so wie in Deutschland, also ist das nicht ein riesiger Wandel für mich. 🙂

Meine Familie besteht aus einer Mum und einem Dad und 2 Brüder (14 und 17 Jahre). Sie gehen gerne an Wochenenden hiken und Rad fahren. Außerdem gehen sie machmal mit Behinderten bowlen. Generell sind sie dauernd draußen in der Natur! 😀 Ich gehe an die Cave Spring High School, 5 Minuten von meinem Haus entfernt (leider kann ich dann nicht mit den coolen gelben Schulbussen fahren :/ ). Das Haus ist übrigens so richtig typisch amerikanisch: etwas bergaufgehende Einfahrt, großer Vorgarten und Garten, riesiger Kühlschrank usw. Ich werde mein eigenes Zimmer und mein eigenes Bad haben! 😀 Und meine Mum hat gesagt, dass ich (solange ich nichts zerstöre) alles mit meinem Zimmer machen darf, was ich will. 😀 Es ist zwar alles sehr rustikal, aber ich denke, dass es ein sehr schönes Haus ist und, dass ich mich sehr wohlfühlen werde.

Ich habe schon oft mit meiner Mum und meinem kleinen Gastbruder auf Facebook geschrieben und mit allen (außer meinem Dad) geskyped. Sie sind alle sehr aufgeregt (ich hab das Gefühl mehr als ich haha 😉 )(voll süß). Meine Mum hat mir erzählt, dass eigentlich immer etwas los ist, also, dass ich gar keine Zeit hab Heimweh zu haben, weil die fast immer irgendwelchen Besuch von Freunde haben. 🙂 Vor mir waren auch schon 3 andere Gastschüler da (2 aus Deutschland und 1 aus den Niederlanden), aber das finde ich eigentlich ganz gut, denn meine Familie weiß dann besser mit Heimweh (falls ich doch mal Zeit habe 😉 ) umzugehen und, da auch schon 2 aus Deutschland kamen, können sie bestimmt auch das ein oder andere Wort Deutsch.

Ich werde z.B. an Thanksgivin´ öfter mal nach NYC fahren, weil meine Gasteltern ursprünglich aus New Jersey (zwar nicht in New York aber in der Nähe) und aus Brooklyn kommen und der Rest der Familie noch da wohnt. Außerdem fahren sie zwischendurch auch mal ans Meer. 😀

Ich freue mich sehr auf meine Familie und ich glaube, dass ich sehr gut mit ihnen klar kommen werde und es sehr liebenswürdige Personen sind 😀

Sam

3 Gedanken zu „Meine Gastfamilie

  1. Hmm it appears like your site ate my first comment (it was super long) so I guess I’ll just sum it up what I wrote and say, I’m thoroughly enjoying your blog. I as well am an aspiring blog blogger but I’m still new to the whole thing. Do you have any points for first-time blog writers? I’d definitely appreciate it.
    adidas schuhe kinder
    [url=http://www.schuheharbour.com/]adidas schuhe kinder[/url]

  2. Thanks for your marvelous posting! I definitely enjoyed reading it, you may be a great author.I will be sure to bookmark your blog and will eventually come back down the road. I want to encourage yourself to continue your great job, have a nice holiday weekend!
    nuove scarpe da calcio
    [url=http://www.calzaturemigliore.com/]nuove scarpe da calcio[/url]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.